Déiereklinik Krakelshaff
+352 521313 Urgences 24h/24 Notdienst 24h/24

DIE LASERTHERAPIE

Bei einer therapeutischen Laserbehandlung findet eine Biostimulation auf Zellebene statt. Das Licht des Lasers verändert das Energieniveau des Gewebes und es werden Mechanismen aktiviert, die einen schnellen Heilungsprozess begünstigen.

Die Lasertherapie ist eine schmerzfreie und nichtinvasive therapeutische Behandlungsmethode. Nebenwirkungen gibt es keine. Angewendet wird sie in der Traumatologie, in der Rehabilitation und im Allgemeinen bei allen Erkrankungen, die mit Schmerzen, Entzündungen, Ödemen, Wunden und Schwellungen einhergehen.

Somit stellt der therapeutische Laser eine optimale Behandlung für zahlreiche Erkrankungen dar.

Mechanismen werden aktiviert, die einen schnellen Heilungsprozess begünstigen

Die Wirkung des Lasers auf die Zellen des Körpers

Der therapeutische Laser hat einige Einflüsse auf das Zellgewebe. Die Energieversorgung der Zelle wird verbessert und die Mikrozirkulation und der Zellstoffwechsel werden stimuliert. So können Abbauprodukte leichter abtransportiert werden und die Zellteilungsrate wird erhöht. Zudem wird die Neubildung von Gewebe beschleunigt und Wunden können schneller verheilen.

Die durch den Laser verursachte lokale Erwärmung wirkt zudem analgetisch und entzündungshemmend.

Thérapie Laser - Deiereklinik
Thérapie Laser - Deiereklinik
Thérapie Laser - Deiereklinik

Einsatzgebiete des Lasers

Trauma: Dank seines positiven Effekts auf Ödeme und seiner entzündungshemmenden Eigenschaft hat sich der Laser bei der Behandlung von Traumen bewährt. Zudem dient er zur Zurückgewinnung der Mobilität nach einer Ruhigstellung.

Fraktur: Auch nach einer chirurgischen Versorgung einer Fraktur oder derer konservativen Behandlung wird der Laser angewandt, da er den Heilungsprozess stark beschleunigt und analgetisch wirkt.

Arthrose und sonstige Gelenksbeschwerden: Hier regt der Laser die Neubildung von Gelenksknorpel an, wirkt entzündungshemmend und kann Schmerzen erheblich mindern.

Muskelerkrankung: Liegt eine Muskelproblematik vor, beispielsweise eine Verhärtung eines Muskels, dann hilft der Laser die Entzündung und den Schmerz zu lindern.

Rückenschmerzen: Aufgrund seiner analgetischen Wirkung kommt der Laser auch bei Rückenschmerzen zum Einsatz.

Sehnenentzündung: Bei Sehnenentzündungen wird der Laser direkt auf der entzündeten Sehne angewandt.

Hämatom: Der Laser beschleunigt die Wundheilung bei Prellungen und Hämatomen.

Narben: Bei überschießendem Narbengewebe und schmerzhaften Narben kann der Laser aushelfen. Er nimmt die Entzündung und hemmt so die exzessive Bildung von Narbengewebe.

Akupunktur : Auch im Gebiet der Akupunktur wird der Laser angewandt. Hier werden Akupunkturpunkte stimuliert.

TERMINVEREINBARUNG

Tierärztebereich

Überweisungsformular
Fortbildungen

Blutspende

Schreiben Sie ihr Tier ein

Online-Bestellungen

Online-Bestellung